25. September – Demonstration gegen Neonaziaktivitäten in Schwarzenbek und Umgebung

Nach dem rassistisch-motivierten Brandanschlag auf das Feuerschloss in Schwarzenbek wollen wir die Füße nicht stillhalten und den Nazis zeigen, dass sie sich die falsche Stadt für ihre verabscheuungswürdigen Ideologien und Aktionen ausgesucht haben!

Wir werden diese extreme und jegliche weiteren Auslebungen des Alltagsrassismus, wie er in diesem Staat und vielerorts sonst leider noch vorhanden ist, nicht akzeptieren und uns aktiv und entschlossen zur Wehr setzen gegen Fremdenfeindlichkeit und faschistische Auswüchse!

Es darf nie zu einem zweiten Mölln’92 kommen, nicht hier und nirgends sonst und dafür werden wir uns einsetzen und uns den Nazis in den Weg stellen, wann und wo immer es uns möglich ist!

Wir wollen unsere Solidarität mit den Betroffenen des Brandanschlags und darüber hinaus allen Opfern des deutschen „Normalzustandes“ bekunden und haben kein Bock auf Rassisten, Faschisten und Nationalisten, die versuchen, ihre Ziele und Vorstellungen durch Einschüchterung, Hetze und Angriffe gegen Andersseiende und Andersdenkende durchzusetzen!

Deshalb wollen wir gemeinsam mit allen, denen diese Zustände auch zum Halse raushängen und die den Nazis den Kampf ansagen wollen und denen, die es bereits getan haben, eine spontane Demonstration in Schwarzenbek veranstalten, um unseren Unmut lautstark und sichtbar Luft zu machen!

Diese wird sich um 18 Uhr auf dem Vorplatz des Bahnhof Schwarzenbek versammeln.

Solidarität mit den Opfern des alltäglichen Rassismus!

Kommt zahlreich, kommt wütend!
Faschisten die Stirn bieten! – Nazis aus der Deckung holen!

Aufruf – Antifaschistische Aktion Herzogtum Lauenburg

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: